Samsara Blues Experiment

Montag, 26. März 2012 | 20:00 Uhr | Eintritt: € 8,-

Live:

– The Tangerine Turnpike
– Iguana
– Samsara Blues Experiment

SAMSARA BLUES EXPERIMENT

Der Begriff Samsara leitet sich von “gemeinsam fließen”, beständig wander ab. – Eine Pforte zwischen Leben und Tod und dem Reinkarnations-Zylklus des Lebens.
SAMSARA BLUES EXPERIMENT    ist eine Berliner Band, gegründet im Sommer 2007 von Leadgitarrist Christian Peters.
Während ihrer Anfangsphase kam es zu einigen Wechseln in der Besetzung, doch seit 2008 besteht Samsara Blues Experiment aus Hans Eiselt (Gitarre), Thomas Vedder (Schlagzeug) und Richard Behrens (Bass).
Wie der Bandname bereits verrät, vereint die Band drei grundlegende Elemente: Den Blues als musikalisches Fundament, das Einbeziehen spiritueller Einflüsse der Indian/Raga Musik, sowie der experimentelle Zugang, um die verschiedenen Elemente zu vereinen.
Der Zwei-Gitarren-Sound, sowie eine leidenschaftliche Mischung aus Pych, Stoner und Space Rock kennzeichnen den Sound von Samsara Blues Experiment. Dabei schafft die Band den Spagat zwischen retro-angehauchtem Jamming und dem sich wiederholendem hypnotischen Sound im Stil von Krautrock.
In den vergangenen Jahren produzierte die Band zwei EP’s und tourte durch Europa und an der US-Westküste, in Vorbereitung auf ihre erste LP. Im März 2010 veröffentlichte „World In Sound“ schließlich das lang erwartete Debut-Album „Long Distance Trip“.
Samsara Blues Experiment haben mittlerweile den Status einer vielgefragten Live Band erreicht und eine lange Liste an Festival-Auftritten, wie etwa Roadburn, Yellowstock und Burg Herzberg vorzuweisen.

THE TANGERINE TURNPIKE

Unter den notorisch gnadenlosen Laborbedingungen der Goldlack Studios, welche als weltweit einzige sogar einen speziell gepflegten Schmutzraum für Gitarrenarbeit der dreckigsten Sorte unterhalten, kristallisierte sich in monatelanger, mental und körperlich erschöpfender Arbeit „Transmission Tiffany“, das zweite Album von THE TANGERINE TURNPIKE.
Mit nachhaltigem southern Slackertum, gutgemeint dunkler Surf-Laszivität und einer gehörigen Portion fiebrig-flimmender siebziger Jahre Acid-Ästhetik schleicht sich „Transmission Tiffany“ in unsere Gehörgänge wie ein Virus. Nicht nur Band und Label sind damit hochzufrieden, auch Laborleiter und Produzent „Travelling Matt“ zeigt sich vom Ergebnis beeindruckt: „Eigentlich kann man jetzt aufhören, Schallplatten zu produzieren. Besser wird’s nicht!“.
Zahlreiche internationale Bands, wie „The Datsuns“, „Caribou“ oder „Crystal Fighters“, aber auch Bands die hierzulande jedem ein Begriff sind, wie „Kreisky“, „The Incredible Staggers“ oder „Bunny Lake“ wurden von THE TANGERINE TURNPIKE erfolgreich supported.
Transmission Tiffany: Die Eröffnung der ersten Salzburger „Rock ’n‘ Roll“-Festspiele!

IGUANA

IGUANA hat sich einer aus dem Herzen kommenden, vielfältigen, heavy- und progressive-geprägten Richtung des Fuzz Rock verschrieben. Sich ihrer Wurzeln im Desert Rock bewusst, haben Iguana ihre eigen Form einer tiefgehenden, melodischen, wehmütigen und Hardrock lastigen Musik entwickelt – Robot-Prog-Doom-Rock im weitesten Sinne. Abseits von Trends, Mainstream und Regeln des Rock’n’Rolls, besticht die Band mit stilistischer Vielfalt und verrückten instrumentalen Possen.
Es ist die Ergebenheit zur Musik – nicht mehr und nicht weniger! Ein Sound, erschaffen für die Bühne, um sein raues Potential zu entfalten.