Krankheit

Samstag, 07. Juli 2012 | 21:00 Uhr | VVK € 7,- | AK € 8,-

.:: Live in Concert ::.

KRANKHEIT (Alternativ Metal/NDH)

Special Guests:
ELANDOR (Melodischer Alternativ Gothic aus Frankfurt)
MUNDTOT (Dark Rock)


KRANKHEIT
Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor. (Hipprokates, um 460 – um 370 v.Chr. griechischer Arzt)
Ganz nach diesem Prinzip formten Chris (Vocals),Tony (Drums), Dave (Guitar) und Pearcy (Keyboards) eine Band, die trotz einem harten Schlagzeug, schrillen agressiven Synths, einem brachialen Gitarrenspiel und einer grausam düsteren Stimme einiges mehr zu bieten hat.
Der H | M | D | K (HART,MELODISCH,DÜSTER,KRANK) Virus hat sich in der Welt eingenistet. Mit einer Dosis Selbstironie haben sie eine Krankheit geschaffen, gegen die es kein Heilmittel gibt. Neben dem bekannten Stilmittel der NDH (Neue Deutsche Härte) hat die Krankheit ebenso die „alten Herren“ (MOZART,BEETHOVEN,BRAHMS uvm…)befallen um ihre Musik erneut zu beleben, mit ihrem Virus zu zerfressen um damit die Welt mit einem neuen,verstörenden Teil der Klassik zu infizieren.
Der Virus lebt! INFIZIER DICH !!
Zu Risiken und Nebenwirkungen, lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!


ELANDOR
Wie der Name schon zu erkennen gibt, bekommt man hier einiges an Spielereien und Vielseitigkeit geboten. Elandor kombinieren die ganze Schönheit des Gothic mit der geballten Kraft des Rock und erschaffen mit Hilfe zahlreicher wie vielseitiger Synths einen unverwechselbaren Sound, welcher erfrischend neu klingt.
Stimmlich bewegt sich das ganze zwischen ASP und H.I.M, wobei die Texte eine eigene, dunkle Welt beschreiben, die aus Melancholie, Liebe, und Finsternis erschaffen wird.
Der ständige Wechsel zwischen gothic-typischen Tiefen und ergreifenden Höhen in den Gesangspassagen, die von harten Gitarren, Schlagzeug und verspielten Synths getragen werden, sind ein Markenzeichen der Band.


MUNDTOT
Anders als es der Bandname etwa vermuten ließe, sind die vier jungen Männer aus Süddeutschland nicht schweigsam. Ihre Musik ist neu, rau und ungeschliffen. In Mundtots Dark Rock vereinen sich die dunklen musikalischen Essenzen der letzten drei Dekaden.
Minimalistische teils maschinell anmutende Rhythmen verbinden sich mit eingängigen und atmosphärischen Synthiesounds und aggressiven E-Gitarren. Die Stimme wandert in den Texten zwischen Melancholie und Rebellion.
Klanglich hört man klare Einflüsse von aktuellen Bands wie Placebo und HIM, aber auch von düsteren Bands der Post-Punk Ära, à la Joy Division oder Killing Joke. Da diese Beschreibungen nur Annäherungen sein können, muss man Mundtot für ein vollständiges Bild live gehört haben.
Im Jahr 2009 noch als reines Elektronikprojekt gegründet, wurde die Formation rasch um das klassische Rockdreigestirn bestehend aus Bass, Gitarre und Schlagzeug erweitert, welches einen organischen Konterpart zu den sterilen Synthesizersounds bildet.