WSUDMW 2013 Vorrunde 3: Nervenkitzel.

1476205_560724157334990_1804125372_n

Die dritte Vorrunde war vermutlich, die am besten besuchte. Das lag mit Sicherheit an der Tatsache, dass die dritte auch gleichzeitig die letzte Vorrunde war. Die FinalistInnen stehen nun alle fest. Eine/r der GewinnerInnen wird im Tonstudio des MARK.freizeit.kultur, eine eigene CD aufnehmen dürfen! Wer das sein wird, entscheidet sich am 21. Dezember im großen Finale. Aber vorher noch mal zurück zur gestrigen Veranstaltung.

Schon während der vorbereitenden Interviews, die ich mit den KünstlerInnen führte, war eine Spannung zu spüren, die ich aus keiner Vorgängerrunde kannte. Im Nachhinein glaube ich, dass alle sieben Acts schon wussten, dass die Entscheidung am späteren Abend, wieder unheimlich knapp werden würde.

Den Beginn machten die Damen. Steffi und Kathi punkteten mit witzigen Texten und dem Versprechen zu rappen, sollten sie ins Finale gevotet werden. Melanie, überzeugte mit jazzigem Pop und einer beeindruckenden Stimme. Gerda, bewies in ihren deutschen Liedern viel Herz und Gefühl.

Danach waren die Herren an der Reihe. Rob und Alex, sangen sich mit ihrem mittelalterlich daherkommenden Aktustikrock in die Herzen und Beine des Publikums. Emanuel wartete mit einer kraftvollen Stimme und Songs zum Mitsingen auf. Das Duo Gerald und Jacob, die bereits seit längerer Zeit unter dem Namen Dandyleon im Salzburger Land unterwegs sind, gewannen das Publikum mit sympathischen Zwischenmoderationen und treibendem Groove. Den gefühlvoll-melancholischen Abschluss des Abends bildete Stefan Ebner mit seiner Gitarre.

Die Abstimmung war ähnlich knapp, wie schon in der zweiten Vorrunde. Am Ende setzte sich Melanie mit einem Vorsprung von wenigen Stimmen gegen ihre Mitbewerber ab und wird somit am 21. Dezember wieder im MARK.freizeit.kultur anzutreffen sein. Das Finale verspricht eine großartige musikalische Abendveranstaltung zu werden, die auf jeden Fall im Kalender notiert werden sollte!

weihnachtsmarkt

Wer nicht weiß, was er oder sie bis dahin so machen soll, kann uns gern am Weihnachtsmarkt besuchen! Ab Freitag, den 22. November sind wir vom MARK mit einem Glühweinstandl am Alten Markt vertreten. Wie in jedem Jahr, wird auch dieses Mal der Erlös dem mfk zu Gute kommen :)