Wohnen statt Profit » Solidarische Antworten auf die Wohnungskrise entwickeln » 13.05.2017 » 14:30-20:00 [organisiert von aufbruch Salzburg]

Wohnen statt Profit!
Solidarische Antworten auf die Wohnungskrise entwickeln

Samstag, 13. Mai 2017, 14:30 –bis 20:00 Uhr
MARK.freizeit.kultur, Hannakstraße 17, 5023 Salzburg

Organisiert von www.aufbruch-salzburg.org

14:30-15:00 Warum Wohnen statt Profit

  • Christian Zeller, Geograph, Aufbruch Salzburg: Warum das Wohnen und Stadtentwicklung zentrale Auseinandersetzungen für eine solidarische Perspektive sind.

 

15:00-17:00 Arbeitsgruppen

Sozialer Wohnbau am Ende?

  • Karolin Kautzschmann, Geographin: Wie in Salzburg der soziale Wohnbau zurückgefahren wurde.
  • Josef Enzendorfer, KPÖ Salzburg: Wie in Salzburg das Grundrecht auf Wohnen durchsetzen?
  • Ako Pire, Aufbruch Wien: Das widersprüchliche Erbe der sozialdemokratischen Wohnbaupolitik in Wien.

Politik in Bewegung: Erfahrungen mit sozialer Wohnbaupolitik und Widerstand gegen Zwangsräumungen

  • Heinz Schoibl, Sozialpsychologe, Helix, Salzburg: Wohnungslosigkeit in Salzburg -Herausforderung an eine soziale und gemeinwohlorientierte Wohnpolitik
  • Franz·Parteder, KPÖ Graz: Wie es die KPÖ in Graz geschafft hat, eine soziale Wohnpolitik umzusetzen.
  • Moritz Bauer, Aufbruch Salzburg: Soziale Wohnungspolitik durch linke Stadtregierungen in England.
  • Josip Gavric, Student: Widerstand gegen Wohnungsräumungen in Spanien – Erfahrungen der Selbsthilfeorganisation Plataforma de los Afectados de la Hipoteca in Sevilla.

 

Ansätze einer sozialen Wohnungs- und Stadtpolitik

  • Martina Gergits, Aufbruch Wien: Warum sich ein linker Aufbruch der Wohnungsfrage annehmen muss.
  • Rio Mäuerle, Aufbruch Salzburg: Einblick in aktuelle Ansätze alternativer Wohn/Bau-projekte in Österreich. Was können wichtige positive Aspekte sein, was sind Kritikpunkte?
  • Christian Zeller, Geograph, Aufbruch Salzburg: Wohnen und das Recht auf Stadt.

 

Wohnen statt Profit in Salzburg und Österreich

17:30-18:00 Berichte aus den Arbeitsgruppen

18:00-20:00 Podiumsdiskussion mit:

  • Franz Parteder, KPÖ Graz
  • Martina Gergits, Aufbruch Wien
  • Heinz Schoibl, Salzburg, Helix
  • Karolin Kautzschmann
  • Moderation: Verena Kreilinger

 

Ab 20:00 Uhr: gemeinsam essen, trinken und diskutieren

Organisiert von www.aufbruch-salzburg.org