Doppelnaht. Zwei Tage lang. Ein Einblick. – MARK

Doppelnaht. Zwei Tage lang. Ein Einblick.

mark_53„Die Auseinandersetzung mit bewusstem und fairem Konsum muss nicht immer anstrenged sein“, sagt Katharina Pichler, die Projektleiterin von Doppelnaht.

Zwei Tage lang hat sich im MARK.freizeit.kultur alles um das Thema faire Kleidung gedreht.

Unten im Erdgeschoß hört man die Nähmaschine rattern, ein Stock höher informieren sich die Besucher bei dem Infoworkshop, welchen Herstellungsprozess ihr T-Shirt hinter sich hat.

Die bunte Kleidertauschbörse an der Bar ist besonders beliebt und fünf Designer haben ihre Stände im Foyer des Kulturhauses MARK.freizeit.kultur platziert. Großteils bestehen ihre Werke aus recycelten oder nicht mehr benutzten Materialien und Stoffen.

Am Samstag hat es zusätzlich das erste Strassenfest in der Hannakstrasse, organisiert von der stereofreezed crew, gegeben.

„Es hat einfach alles gepasst. Das Wetter und die Stimmung war an beiden Tagen großartig“, sagt Pichler.

Die Designer haben das schöne Wetter natürlich genutzt und sich am Samstag dann vor den Türen präsentiert.

Durch den Siebdruckworkshop im Erdgeschoß konnten die Besucher ihre eigenen Shirts mit Motiven aufpeppen.

„Viele Leute haben mich gefragt, ob die Veranstaltung auch nächstes Jahr stattfindet und ich freue mich bereits jetzt darauf, wieder zwei Tage diesem wichtigen Thema zu widmen“, so Pichler.