[VERSTEIGERT] Mittelfeldspieler*in

Was wäre ein Kulturzentrum für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Tischfußball?

Ein schier unvorstellbarer Zustand, in den wir uns gar nicht erst begeben wollten.
Unser bisheriger „Wuzler“ war eine Leihgabe, die nun mit dem Besitzer in eine andere Stadt gezogen ist. Wir haben aber schon einen Nachfolger gefunden: Einen (gebrauchten) Tischfußballtisch, an dem alle, die Lust haben, jederzeit und kostenlos während des offenen Betriebs spielen können. Da diese Investition in unserem Budget nicht einkalkuliert war, mussten wir zu kreativen Mitteln greifen:

Wir haben daher unseren Vereinsmitgliedern und BesucherInnen angeboten, sich einen Platz im MARK-Team zu sichern: Eine Spielfigur ihrer Wahl erhält gegen einen bestimmten Betrag eine Plakette mit ihrem Namen (oder einer von ihnen gewählten Beschriftung).
Innerhalb von 10 Tagen waren 21 Spielfiguren „in festen Händen“:

Figurenplan_AFigurenplan_05

Eine Figur ist aber noch namenlos – nicht, weil sie bisher niemand haben wollte, sondern weil wir etwas Spezielles mit ihr vorhaben:

Noch viel weniger als auf einen „Wuzler“ können wir auf Kooperation, Vernetzung und Austausch mit anderen Kultureinrichtungen und Jugendzentren und auf (finanzielle und ideelle) Unterstützung von öffentlicher und privater Seite verzichten.

Auch jene, die nicht (mehr) täglich in der Hannakstraße ein und aus gehen, sollen daher die Gelegenheit haben, im MARK.freizeit.kultur präsent zu sein. Wir laden Sie/euch ein, das verbleibende „Stammleiberl“ zu sichern.

Für die Ausfinanzierung des Tisches & die Erstellung aller „Trikot“-Plaketten würden wir noch einen Betrag von 100 Euro benötigen. Wir hoffen auf Ihre/eure Unterstützung – und zwar nicht in erster Linie eigennützig:

Alles, was über diesen Betrag hinausgeht, möchten wir „KAMA Salzburg – Kurse von Asylsuchenden, MigrantInnen und Asylberechtigten“ zur Verfügung stellen.

Jetzt mitbieten! Einfach per E-Mail an presse@marksalzburg.at – Name & Gebot angeben – aktuell stehen wir bei:

150 Euro
(ENDSTAND)