INTRA & The Black Bones » 15.09.2016 » 20:00 – MARK

INTRA & The Black Bones » 15.09.2016 » 20:00

INTRA Pressefoto_Petra Nagy, NPP Photography

INTRA (PROGRESSIVE/STONER ROCK | AT)

Donnerstag, 15. September 2016, 20:00 Uhr
MARK.freizeit.kultur, Hannakstraße 17, 5023 Salzburg
www.marksalzburg.at
Eintritt: 5 €/in Kombination mit MARK-Volxküche als Volxklub-Menü mit antialkoholischem Getränk 8 €

INTRA steht für fette Riffs, bebende Bässe, hart & zart geschlagene Trommeln, feiner Gesang, ästhetische Melodien – intime, eindringliche Rockmusik. INTRA bedeutet, sich der Musik vollkommen hinzugeben, einander darin zu finden. Kern des musikalischen Konzepts von INTRA sind raffinierte Oddmeter–Riffs, die trotz ihrer Komplexität intensive Grooves erzeugen, im richtigen Moment aber von treibenden 4/4 Passagen abgewechselt werden. Die Songs sind komplex, aber bodenständig arrangiert. Besonderes Merkmal des Bandsounds ist die weibliche Leadstimme, die einen starken Gegenpol zu den harten Riffs und Beats darstellt. Mit großer Dynamik innerhalb jedes einzelnen Songs führt INTRA durch bedeutungsvolle und einprägsame Lyrics. Oft werden zweistimmige Vocal–Parts und alternative Gitarren/Bass-Tunings eingesetzt. Abgesehen davon ist es INTRAs Ziel den fettest möglichen Sound in Trio–Besetzung zu erreichen.
Johannes Pröstler – E-Gitarre, Backing Vocals
Bianca Ortner – E-Bass, Vocals
Lukas Aichinger – Drums
www.facebook.com/music.INTRA
www.soundcloud.com/intra-band
www.intraofficial.wordpress.com

 

 

BlackBones (13 of 14)

The Black Bones (Innsbruck)

Line-Up:
Moritz Kristmann (Guitar & Vocals) Elias Kristmann (Bass & Vocals)
Arlyn Brecher (Drums)

The Black Bones are a band from Innsbruck, Austria. They were
formed in 2009, originally known as “Punked!”, and changed their
name in 2015 after doing a lot of live performances in Austria and
Italy.
Moritz and Arlyn started as a duo, but soon Elias, the brother of
Moritz, joined the band. Since then their lineup never changed.
Across the bridge we have been a thousand times before, but we
were blind to see what has been obviously. There stood a man, who
stood there before. He converted us – in his religion we trust.
…and now we are doing Rock’n’Roll.

http://www.facebook.com/theblackbonesmusic