Spackos Forever » Schmutzki & LIAN & Crude » 20.10.2016 » 20:00

tour_plakat

Schmutzki & LIAN & Crude

SPACKOS FOREVER

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:00 Uhr
VVK: 16 € / AK: 20 €

[Fremd-VA] Veranstalter: Capital City Agency

Vorverkauf: oeticket.com, Capital City Agency

Tja, wenn man seine Band SCHMUTZKI nennt, muss man sich nicht wundern, wenn man nach gut einem Jahr ein bissiges Dreieinhalb-Akkord-Monster zu bändigen hat. Dabei sind die Zutaten denkbar einfach: ein paar scharfkantige Riffs, dreckig getackerte Rhythmen und ein Satz rotzige Stimmbänder, welche die zwingenden Hooklines wie Enterhaken durch die Boxen feuern.

PUNK ist FOREVER

Und natürlich immer noch tot. Doch Schmutzki haucht 2016 wieder eine gute Portion Leben in das halb verweste Zombie Punk. Das selbst produzierte ‚Spackos Forever‘ trieft nur so vor Energie, Spielfreude und Mut zum Ausbruch. Gleichzeitig bietet das Album eine breitbeinige
Range von facettenreichen Songs, die sich nicht davor scheuen auch mal Gefühle zu zeigen oder über sich selbst zu lachen. Ob als brachial punkige Gäng (‚Hey Haters‘), clashig groovige Indieander (‚Spackos Forever‘), bekloppt dancige Diskochaoten (‚Jesus Schmutzki‘), charmant
zynische Festzeltproleten (‚Sauflied‘) oder melancholische Morgengrauen -Druffis (‚So durch‘)– Schmutzki bewahren sich ihre penetrant positive Einstellung und reißen dabei mit links die Hütte ab.

SPACKOS FOREVER.

schmutzki_topdown

Presseinfo Schmutzki

http://www.schmutzki.de/

 

LIAN

Laut, ehrlich & echt – In dieser Kürze könnte man das Schaffen des Wiener Trios auf den Punkt bringen. L I A N steht für mehr Sein als Schein: Drei Musiker, die mit ihren ausgefeilten Arrangements, roughen Sounds und authentischen Texten in deutscher Sprache zu überzeugen wissen. Vor allem Live, wo Energie und Kraft direkt auf die Zuschauer treffen. Zwei Jahre lang nahm sich die Band Zeit um nun ihr 11-Track starkes Debüt zu präsentieren, das am 03. Juni auf Sony/Columbia erschienen ist. Live im Studio eingespielt und im Schlafzimmer vorm Kleiderschrank eingesungen, entstand ein Erstlingswerk, das vor Energie, Ideen und Passion nur so strotzt. In einem Song heißt es: „Alles gegeben. Alles verloren.“ – oder doch gewonnen? Man wird sehen …
www.lianband.com/

 

Crude

Crude trotzt dem optischen Klischee. Vermeintlich hart, geben sich die 4 Musiker (Reinhard Wagner, Leopold Wagner, Manuel Pink und Daniel Potocnik) auf der Bühne aber äußerst zart. So sitzen aufgereiht auf ihren Hockern auf der Bühne, aber dafür geht ihre Musik gleich unter die Haut und vor allem der kraftvolle Gesang überzeugt sofort. Rauchige Stimme und viel Emotion in jedem Song. Eine überzeugende und professionelle Leistung.
Crude macht sich nach und nach einen Namen in der heimischen Musikszene. Die Einflüsse aus Grunge und Rock ´n´ Roll der 90er Jahre sind unüberhörbar. Crude sind nicht etwa geschmacklos, barbarisch, unfein oder gar grob, so wie es die deutsche Bedeutung des Bandnamens vermuten lässt. Viel mehr stehen sie für ehrliche Musik aus der Ecke Grunge und Rock ´n´ Roll mit Hang zur Zeitreise. Inspiriert von 90er Jahre Bands bringen sie genau diesen Sound auf ihre Art und Weise ins Hier und Jetzt. Mit erdig-tiefer Stimme und gut durchdachten Gitarrenriffs entführen Crude in ihr eigenes musikalisches Universum. Überhaupt wirkt das Verhältnis zwischen den vier Musikern sehr entspannt und transportiert somit ehrlich gemeinte Musik wie man sie heutzutage selten findet.
Auch das Nova Rock 2016 durfte sich auf die Vier freuen, wo sie unter anderem mit Red Hot Chili Peppers, Volbeat, Cypress Hill, Alice Cooper, Korn, Billy Talent und The Offspring zusammen spielten.

https://www.facebook.com/crudepage/?fref=ts