Vegan Potluck mit Lesung von Chris Moser » 7.12.2016 » 19:00

received_1109400639095065

Vegan Potluck und Lesung von Chris Moser: „Viva la rebellion“

Mittwoch, 07. Dezember 2016
Vegan Potluck ab 19:00 Uhr
Lesung um 20:00 Uhr

Lesung

555326_3313410397638_2002949215_nChris Moser liest aus seinem im Oktober erschienenen Buch „Viva la rebellion“. Chris Moser ist davon überzeugt, dass Rebellionen fast immer und überall nicht nur möglich, sondern auch nötig sind. Widerstand ist keine Frage des Alters, des Einkommens oder einer Massenbewegung. Genau darum geht es in seinem Buch. Es soll ein Motivationsbuch sein, dass die Rebell_innen in uns zum Leben erweckt, um herrschenden Zuständen ein „Nein!“ entgegen zu setzen und Widerstand zu leisten. Seine Ansätze illustriert Chris Moser mit eigenen Erlebnissen und Berichten aus seinem Erfahrungsschatz. Ein spezieller Schwerpunkt liegt dabei seiner Biographie entsprechend auf (Sub)Kultur und Kunst.
Anbei nochmal der Link zum Buch: http://www.lovelybooks.de/autor/Chris-Moser/Viva-la-Rebellion-1241638593-w/
Infos zur Person und seiner Arbeit findest du auf seiner Homepage: http://www.radikalkunst.net/sites/start.htm

Eintritt: freiwillige Spende.

 

Vegan Potluck

veganpotluck_rgb

Vegan Potluck kurz erklärt: Eine Zusammenkunft von Menschen, die vegane Speisen mitnehmen, gemeinsam untereinander teilen und essen!Jede*r bringt etwas Veganes zu essen mit und so kommt schnell ein vielfältiges Buffet zustande! :-)

BITTE HALBWEGS PÜNKTLICH KOMMEN …

PS: Es wäre super, wenn jede*r das Mitgebrachte beschriftet, ob es z.B. Bio, gluten- oder zuckerfrei ist und kurz die verwendeten Zutaten angibt. :-)

 

Über den Autor Chris Moser und weitere Mitwirkende

tr-kongress-2014-8

Chris Moser arbeitet als Künstler, Autor und politischer Aktivist in Tirol wo er zusammen mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Kindern lebt. Seit 1994 tätigt er Ausstellungen in Österreich und einigen Nachbarländern, wie zum Beispiel 2009 im Rahmen einer Gruppenausstellung im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum. Seit 2006 betreut er an der freien Schule Lernwerkstatt Zauberwinkl in Wörgl. 2008 war er im Verdacht einer „kriminellen Organisation“ nach Paragraph 278a anzugehören und (Zitat Polizeibericht) „einer der Hauptakteure der militanten Tierrechtsszene in Österreich“ zu sein für drei Monate in Untersuchungshaft gehalten. Es folgte ein 14-monatiger Gerichtsprozess und ein Freispruch für Moser in allen Punkten. Seit 2010 hält Chris Moser auch verstärkt öffentliche Vorträge wie beispielsweise an der Universität oder der Pädagogischen Hochschule und wird als externer Referent an Schulen geladen. Mit Erscheinen seines ersten Buches „Die Kunst Widerstand zu leisten“ (Kyrene 2012) folgte er Einladungen zu Buchpräsentationen in ganz Österreich aber auch nach Deutschland und Südtirol. 2013 erschien sein Buch „m.E (meines Erachtens)“ (Kyrene) 2014 erschien in Kooperation mit dem Lyriker T. Hainer der Bild- und Gedichtband „Galerie des Entsetzens“ in der Schriftenreihe der Tierbefreier e.V.

buchpraesentation-wels-messe

Fotos:
S/W: Jacqueline Korber
Farbe: Privat
Hinter Mikro: VGÖ (Vegane Vesellschaft Österreich)