COVID-19

❗Liebe Nutzer*innen,
Aufgrund des Erlasses des Bundesministeriums zum Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus stellen wir unseren Veranstaltungsbetrieb – nun verlängert – bis Ende Juni ein.
Unser Büro, unsere Bar und unser Probe sowie Werkstättenbetrieb ist voraussichtlich bis Ende April geschlossen
Für Rückfragen steht euch das MARK Team via E-Mail oder telefonisch gerne von Montag bis Freitag von 09:00 – 15:00 zur Verfügung❗

___________________________________________________________________________________________

Wie in der letzten Pressekonferenz der österreichischen Bundesregierung, durch Bundeskanzler Kurz, bekanntgegeben wurde, werden sämtliche Veranstaltungen in Österreich bis Ende Juni untersagt. Wie es im Sommer weitergeht, wird Ende April, Anfang Mai bekannt gegeben. Auf Details wurde noch nicht eingegangen.

____________________________________________________________________

Veranstaltungen und Versammlungen sind gänzlich untersagt. An keinem Ort sollen sich mehr als fünf Menschen auf einmal treffen. Die Beschränkung von Veranstaltungen Indoor auf 100 Personen und Outdoor auf 500 Personen sind damit hinfällig. 

Per Verordnung ist ab 16. März 2020 das Betreten öffentlicher Orte verboten. Ausgenommen von dem Verbot sind Betretungen 

  • die zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum erforderlich sind;
  • die zur Betreuung und Hilfeleistung von unterstützungsbedürftigen Personen dienen;
  • die zur Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens erforderlich sind und sichergestellt ist, dass am Ort der Deckung des Bedarfs zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden kann;
  • die für berufliche Zwecke erforderlich sind und sichergestellt ist, dass am Ort der beruflichen Tätigkeit zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden kann;
  • wenn öffentliche Orte im Freien alleine, mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, oder mit Haustieren betreten werden sollen, gegenüber anderen Personen ist dabei ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.

Ferner ist per Verordnung das Betreten des Kundenbereichs von Betriebsstätten des Handels und von Dienstleistungsunternehmen sowie von Freizeit- und Sportbetrieben zum Zweck des Erwerbs von Waren oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen oder der Benützung von Freizeit- und Sportbetrieben ist untersagt.

Das bedeutet, dass Kulturvereine und Ihre Räumlichkeiten nicht mehr öffentlich zugänglich sein dürfen. Die eigenen Mitarbeiter*innen dürfen die Betriebsstätte zwar betreten (z.B. für Bürotätigkeiten oder Aufräumarbeiten), die Bundesregierung legt allen Arbeitgeber*innen aber dringend nahe, ihren Arbeitnehmer*innen Home-Office zu ermöglichen. 

Beide Verordnungen gelten vorläufig aktuell bis 22. März 2020. Heute, 20.3., wurde medial angekündigt, dass die bestehenden Maßnahmen bis 13. April 2020 verlängert werden. Wir informieren, sobald die entsprechenden Rechtsgrundlagen vorliegen. 

__________________________________________________________________

12.03.2020 Rundschreiben Land Salzburg:

Die aktuelle Coronapandemie erfordert tiefgreifende Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung!

Daher wird in Absprache mit der Gesundheitsbehörde auch für kleinere Veranstaltungen empfohlen:

  • Derartige Veranstaltungen sollen grundsätzlich ausgesetzt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
  • Bei zwingender Notwendigkeit ist nach der „COVID-19 Checkliste für Veranstaltungen“ des Landes Salzburg vorzugehen.

Aufgrund der laufenden Anfragen an den Landeseinsatzstab werden die oben angeführten Organisationen ersucht diese Informationen an Ihre Interessensvertretungen (Vereine, Sportverbände, etc.) weiter zu verteilen.

Hier noch mehr detaillierte Infos zur aktuellen Situation: Checkliste für Veranstaltungen

____________________________________________________________________________________________________

Am 10.03.2020 hat die österreichische Bundesregierung in einer Pressekonferenz bekannt gegeben, das Indoor-Veranstaltungen ab 100 BesucherInnen nicht mehr erlaubt sind, bzw. abgesagt oder nachgeholt werden müssen, verordnet als eine gesetzliche Maßnahme um die Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) zu verhindern.

Bislang liegen noch keine konkreteren Informationen vor und wir warten auf den Erlass der Behörden.
Informationen dazu welche Veranstaltungen im MARK abgesagt/limitiert oder verschoben werden findet ihr laufend aktualisiert auf unserer Facebook Seite und hier auf unserer Homepage.

Wir sind bemüht, bevorstehende Veranstaltung nach Einhaltung aktueller Vorgaben und Vorschriften dennoch abzuhalten können und danken euch für euer Verständnis angesichts der momentanen Umstände die für uns alle eine Herausforderung sind.

Hier findet ihr weitere wichtige detaillierte Informationen:
https://www.igkultur.at/artikel/faq-corona-virus-veranstaltungsverbot