Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MARK Online-Lesung | „Kokonbruch“ von Sara Gerner

April 16 @ 19:30 - 21:00

Kostenlos
Kokonbruch | Sara Gerner

Klappentext

Kunst und Herz verpuppt, einen Faden jahrelang um mich gezogen; seht mich nicht an, ich schlafe hier in meinem Kokon, wo ich spinne und atme, schreibe und fühle. So viel Sicherheit gewoben, in mir entlang gelebt, am Ende alles irgendwie gut.

Da wuchsen mir Flügel und der Kokon wurde zu eng; plötzlich hungrig auf die Weite, die Höhe, neugierig auf ein offenes Herz, auf eine Kunst, wo ich mich nicht selbst einsperre, auf eine Sprache, die mir unbekümmert ehrlich von den Lippen kommt, überall und jederzeit.

Mit Worten schneide ich mich aus den Fäden und nach dem Kokonbruch – da breite ich endlich, langsam und genüsslich, meine Tintenflügel aus.

Und der Kokonbruch an diesem Abend wird ein radikaler Ausbruch aus toxischen Beziehungen und ein wilder Aufbruch von Asphaltstraßen sein.

Autorinnenbeschreibung

Wer bin ich?
Manchmal dieselbe Person, manchmal Mosa, Phine, Mo oder Sara. Ich schreibe, bin Halbgermanistin, Feministin und mache echt gern Theater. Seit immer wohne ich in Salzburg und habe dort Lehramt Deutsch und Geschichte studiert, gemerkt, dass ich keine Lehrerin werden möchte, und noch ein bisschen Germanistik drangehängt, das aber nicht abgeschlossen.

2019 durfte ich im Zuge eines Projekts der kfb eine Komödie über das Schönheitsideal der Frau schreiben und selbst inszenieren, glücklicherweise wurde das noch im Februar 2020 aufgeführt.

Details

Datum:
April 16
Zeit:
19:30 - 21:00
Eintritt:
Kostenlos
https://uni-salzburg.webex.com/meet/rafaela.fuerlinger40