MARK Lesezeit

Du schreibst gerne und suchst nach einer Möglichkeit, deine Texte vor einer kleinen Öffentlichkeit zu präsentieren? Das neue Literaturformat MARK Lesezeit unterstützt viermal im Jahr je drei Autor*innen, die noch wenig Erfahrung im Literaturbereich haben und ihre Texte in einem niederschwelligen Setting vortragen wollen. Nach den 20-minütigen Lesungen gibt es eine gemeinsame Diskussion mit den Autor*innen und dem Publikum, wo wir die Texte besprechen und offene Fragen klären.

Du willst mitmachen? Sende uns einen kurzen Textauszug von max. 1500 Zeichen ohne Leerzeichen (entspricht etwa einer A4-Seite) sowie wenige Zeilen über deine Biografie an booking@marksalzburg.at. Die Wahl des Genres ist dabei ganz dir überlassen und kann von Lyrik über Drama bis zu Kurzgeschichten und literarische Essays reichen.

Der Jahresschwerpunkt 2022 im MARK ist Leben im Hybrid. Zwischen analogen und digitalen Räumen und wir freuen uns auch über Beiträge, die dieses Thema umsetzen.

An folgenden Terminen findet die MARK Lesezeit statt:
30. März 2022, ab 19:30 Uhr
29. Juni 2022, ab 19:30 Uhr
21. September 2022, ab 19:30 Uhr
21. Dezember 2022, ab 19:30 Uhr

Link zur online Übertragung der Lesung am 30. März 2022